Seite drucken   Sitemap   Mail an das GSP-Projekt Blickwechsel Demenz   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Demenzkranke im Krankenhaus  · 

Menschen mit Demenz im Krankenhaus

PROJEKT "BLICKWECHSEL DEMENZ. NRW."

Ein Unterstützungsprogramm für Krankenhäuser in NRW zur Umsetzung eigener demenzsensibler Konzepte.

Die Versorgungszahlen von Menschen mit einer Demenz oder mit kognitiven Störungen in Akutkrankenhäusern steigen. Oft sind jedoch die Abläufe und Routinen der Häuser nicht auf die besonderen Anforderungen dieser Menschen ausgerichtet. So entstehen Risiken für die Patientinnen und Patienten sowie zusätzliche Belastungen für die Mitarbeitenden.

Viele Krankenhäuser möchten sich besser auf die Bedarfe dieser Patieninnen und Patienten ausrichten. Unsere Erfahrungen zeigen, dass Krankenhäuser, insbesondere während der Entwicklungs- und Einführungsphasen von demenzsensiblen Konzepten, vor großen Herausforderungen stehen. Aus diesem Grund wollen wir Sie und Ihr Krankenhaus mit unserem Programm in diesen Prozessen unterstützen.

Ziel des Unterstützungsprogramms ist es,

  • die Versorgung von Menschen mit einer Demenz im Akutkrankenhaus zu verbessern.
  • Krankenhäuser in NRW dabei zu begleiten, passgenaue Maßnahmen für eine demenzsensible Versorgung zu entwickeln und umzusetzen.
  • zur Entlastung des Krankenhauspersonal, durch ein erhöhtes Problembewusstsein und Kompetenzstärkung, beizutragen.

An dem kostenfreien Programm können sich alle Krankenhäuser in NRW, unabhängig von ihrer Trägerschaft, beteiligen. Das Projekt wird von Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Alter und Pflege finanziell gefördert und läuft von Dezember 2012 bis Dezember 2015. Ausführliche Informationen zum Unterstützungspgramm finden Sie hier.


Pressemeldung: Ministerium fördert Demenzprojekt des Paritätischen NRW

Krankenhäuser erhalten Hilfe für eine bessere Versorgung Demenzerkrankter

Sei es die Einbindung der Angehörigen oder schlicht Symbole an den Zimmertüren zur besseren Orientierung: Einige Krankenhäuser in NRW haben sich bereits auf den Weg gemacht, ihre Versorgungsstrukturen auf die Bedürfnisse Demenzkranker auszurichten. Doch die meisten Häuser sind täglich mit dem wachsenden Bedarf konfrontiert, aber es fehlen ihnen Ressourcen und Konzepte. Praktische Ansätze vermittelt jetzt ein Projekt des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes NRW, finanziert vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter NRW. Details zum Projekt sowie Zahlen und Hintergrundinfos finden Sie in der Meldung des Ministeriums.

Hier können Sie die gesamte Pressemeldung im Pdf-Format downloaden!


"Menschen mit Demenz im Krankenhaus - Unterstützungsprogramm für Kliniken zur Umsetzung demenzsensibler Konzepte" (von Dr. Susanne Angerhausen und Cornelia Plenter)

 

Interview Demenz im Krankenhaus
YouTube Beitrag vom 08.10.2013 Blickwechsel Demenz. NRW. Förderung der Umsetzung demenzsensibler Versorgungsprojekte im Krankenhaus [Mehr]
"Krankenhäuser gestalten demenzsensible Versorgung – Nachahmung empfohlen!" Informationen erhalten Sie hier: [Mehr]


 
top